Client of the Month August 2016: Sara

Aug 21 2016

KRABA Client of the Month August 2016: Sara


 



Wir lassen unsere Tradition der Vorstellung unserer Mitglieder wieder aufleben! Den Auftakt macht Sara, Spitzname Lexi Power, die bei uns schon seit einiger Zeit trainiert und inzwischen das Prädikat "Bärenstark" tragen darf :-) Lexi, let´s go!!!!

Name: Krupper
Vorname: Sara
Alter: fast 25 Jahre jung :)
 
Wie lange bist Du schon bei KRABA?
Seit Oktober 2015. Da habe ich meinen Anfänger-Kurs bei Moritz absolviert.

Wie bist Du überhaupt auf die Sache mit der Kettlebell gekommen?

Haha – wohl eher eine untypische Antwort. Letztes Jahr im August, glaube ich, haben wir (mein Freund und ich) eine Kampagne für die Kraba fotografiert. Chris hatte davor schon bei euch trainiert und immer wieder darauf gepocht, dass ich es unbedingt mal ausprobieren soll. Zuerst war ich unsicher, ob das was für mich ist, aber als ich euch für die Fotos perfomen sah, wollte ich es unbedingt ausprobieren und tadaaa addicted.

Was hast Du erreicht, seit Du hier begonnen hast?
Puh – schwere Antwort. Jede Menge! Erst einmal hat sich mein Verständnis für Sport/Fitness, Ernährung und Körper & Geist völlig geändert, denn anfangs wollte ich, wie vermutlich viele einfach abnehmen und dann mich wieder "stählen". Das tritt nun mehr und mehr in den Hintergrund. Wichtig sind nun Teilziele zu erreichen.
Aber um die Frage eindeutiger zu beantworten, ich habe (einschlägig) erreicht:  

- Deadlift mit 105 kg
- TGU mit 30 kg,
- MP mit 22 kg
- BUP mit 18 kg
- Heavy Swings mit 48 kg

und vieles vieles mehr - ich wäre morgen noch nicht fertig mit Auflisten :)
Wobei für mich, wie gesagt der größte „Erfolg“ ist, wie ich mit dem Training und meinem Körper umgehe.

Was sind Deine Ziele für die Zukunft?
Das größte Ziel ist Geduld. Man neigt doch dazu, immer mehr und vorallem sehr schnell zu wollen. Daher denke ich, ist für mich mein übergeordnetes Ziel, lernen geduldig zu sein.
Zusätzlich möchte ich gerne mein doppeltes Körpergewicht deadliften und einen TGU mit 40 kg machen. 
Das nächste große Ziel ist dann wohl nächstes Jahr die RKC und irgendwann mal in ferner, ferner, weiter, also wirklich weit entfernter Zukunft die Iron Maiden Challenge :)

Was gefällt Dir bei  KRABA am besten?
Ganz klar, alles.
Es wird wirklich alles trainiert, nicht nur die Kraft, sondern auch die Beweglichkeit.
Hinzu kommen die kompetenten, motvierenden und sympathischen Trainer, die wirklich jeden supporten, immer ein offenes Ohr und einen Rat parat haben.
Und ein persönliches Highlight, sind die Gruppen bzw. die Gruppendynamik. Egal welchen Geschlechts, welchen Alters, ob totaler Kraftprotz oder super beweglich, alles ist vertreten und wir alle haben ein Ziel. Nämlich besser werden.
Ich finde es wirklich toll, wie sich alle unterstützen, immer wieder motivieren und es nicht, wie sooft in der Fitnessgemeinde eine totale Ellenbogengesellschaft ist.
Man hilft sich gegenseitig. Der eine kann das gut und der nächste wieder etwas andres. So profitieren alle voneinander.
Große Klasse!

Was fehlt noch? Was würdest Du Dir hier noch wünschen?
Eigentlich bin ich super happy. 
Was eventuell toll wäre einen weiteren Open Gym Tag einzurichten, auch zB. morgens. Insgesamt wäre es toll, wenn man auch morgens trainieren könnte, aber wahrscheinlich steh ich mit dem Wunsch allein auf weiter Flur.
Und vllt ein paar Pull Up / Chin Up Gimmicks, wie beispielsweise in Kletterhallen, wenn ich ganz genau überlege.
Uuuuund mehr outdoor trainieren - den letzten Tag der Wahrheit fand ich top! :)

Warum hast Du bei  KRABA angefangen?
Ursprünglich um abzunehmen und einen Sport zu machen, der meine Kraft fordert bzw. wo ich lerne sie einzusetzen.
Einfach gesagt, um mich stärker zu machen und dass man das auch äußerlich erkennt.

Warst Du nervös, als Du begonnen hast? Wie fühlst Du Dich jetzt?
Neeeeein überhaupt nicht! Wir alle fangen irgendwann ja an.
Ich hab mich von vorne herein bei euch super wohl gefühlt!
Ich fühle mich … aufgehoben, gefordert & gefördert. Alles was man sich so wünscht.

Was hast Du getan, um Deine Ziele zu erreichen?
Ich würde sagen ich bin drangeblieben. Hab mich von schlechten Tagen nicht unterkriegen lassen. Geübt geübt geübt geübt. Und Kettlebells gekauft, um die Bewegungsmuster immer und immer wieder zu wiederholen. Auch zu hause oder im Büro.
Außerdem auf euch, meine Trainer gehört. Es geht eben nicht immer alles von heute auf morgen und da wart / seid ihr meine kontinuierlichen Supporter, die mich immer wieder im richtigen Moment gefordert haben, aber auch gebremst :) 

Wie oft Training pro Woche?
3-4 in der Kraba und 1-2 Klettern im Monat.

Ernährung?
Lieblings Thema, Lieblingsbeschäftigung.
Ich esse eigentlich nichts Verarbeitetes. Bei mir kommt nur selbstgekochtes und Frisches auf den Tisch, was tatsächlich mit meinem Beruf nicht immer vereinbar ist, da ich kaum Zeit habe.
Daher versuche ich so gut es geht, vorzukochen. Deshalb kaufe ich auch am liebsten an meinem kleinen Obst und Gemüse Standl am Elisabethmarkt ein. Da kriege ich alles, was ich will in Demeter und/oder Bioland Qualität. Ansonsten esse ich hauptsächlich Regionales / Saisonales.

Supplemente?
Ja - hauptsächlich BCAA Aminosäuren und Whey.

Wie haben Deine Freunde und Familie auf Deine Veränderung reagiert?
Ausgesprochen positiv. Meine Mama und mein Papa haben sich sehr gefreut, wie ich mich entwickelt habe, seitdem ich bei der Kraba bin. Körper und Charakter gestärkt :)
Aber auch ganz klar mein Freund, der mich immer und immer wieder supportet, sich anhört, wenn ich im Training was Tolles erreicht habe oder wenn eine Einheit mal nicht so top gelaufen ist.
Und diejenigen, die mich immer wieder fragen, ob ich noch "mehr Muskeln" bekommen will und wann ich endlich damit aufhöre, die höre ich schon gar nicht mehr ;)

Also ein fettes Dankeschön an die Kraba und die Crew. Es macht wirklich mega Spaß mit euch und ich freue mich schon auf die nächsten Herausforderungen!

Sara, wir bedanken uns für das tolle Interview!

Total: 0 Comment(s)